Madison Violet

Madison Violet

Das kanadische Duo kündigt sein neues Studioalbum mit Stilwechsel hin zum Indie Pop an und begeben sich klangtechnisch in das Terrain von Arcade Fire, Scissor Sisters und Tegan & Sara.. Einen guten Vorgeschmack vermittelte bereits die von Tino Zolfo produzierte EP »These Ships«.

Sie zählen unbestritten zu den besten Singer/Songwritern Kanadas: Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac, bekannt als Madison Violet. Und sie gehören mit Sicherheit, was Konzerte und Tourneen anbelangt, weltweit zu den fleißigsten Künstlern überhaupt. Seit Anfang des Millenniums sind sie beinahe ununterbrochen »on the road« – 200 Konzerte per anno sind dabei eher die Regel als die Ausnahme. Wenn das mehrfach preisgekrönte oder für renommierte Auszeichnungen wie den kanadischen Juno Award nominierte Duo nicht auf der Bühne steht und mit seinen zwischen Alternative-Country, Folk, Bluegrass und Akustik-Pop changierenden Songs sowie seinem unschlagbaren Charme das Publikum verzaubert, dann nehmen Madison Violet neue Songs auf.

Selbst für langjährige Fans der beiden Ausnahme-Songwriterinnen halten die neuen Songs einige Überraschungen bereit. Denn so unbeschwert leicht, klanglich bunt, rhythmisch vielseitig und großem Pop zugetan klangen Madison Violet noch nie. Gleichwohl: Trotz neuer stilistischer Ideen, neuem Look und neuer Band, live zeigen die Kanadierinnen in ihrer unnachahmlichen, stets denkwürdigen Performance wie gewohnt ihre ganze musikalische Bandbreite – jene wunderbare Mischung aus Indie-Pop, Folk und Rock, die auch wegen ihrer vokalen Brillanz durchaus Vergleiche mit großen Vokal-Harmonie-Acts wie Everly Brothers, Simon & Garfunkel und Fleet Foxes erlauben.

Konzertdaten
18.11.17 Madison Violet in Winterthur In Guitar Festival

Konzertdaten abonnieren: RSS | iCal

Social Networks

Web

www.madisonviolet.com

Booking

Mix Max Booking